künstlerische freiheit

titel sechs - she's the one

Die Frage ist, warum haben wir diesen Song auf der CD. Die Antwort vielleicht, weil Lara die Noten hat, sie das ganze schon mal gekonnt hat und weil uns der Song gefällt...

Unser Ziel war es, da wir nicht sehr viel Zeit für Eigeninterpretationen hatten, den Song sehr nahe ans Original heranzuzubringen. Angefangen haben wir mit dem Klavier, weitergemacht mit Bass, Gesang und Schlagzeug. An dieser Stelle hat GU ein wenig gebastelt, da wir einige Zeit davon überzeugt waren, dass am Schluss des Liedes (des Originals) kein Schlagzeug mehr zu hören ist. Da das aber doch der Fall war...

Nach dem Aufnehmen der Gitarrenparts und der mehrstimmigen Stellen dachten wir uns, da fehlt noch was. Dieses "was" waren die wunderbaren Streicher. Da musste dann ein Keyboard her und ein netter Sound aus GarageBand. Ein wenig tüfteln mussten wir bei einigen Stellen: was wird da jetzt genau gespielt? Aber im Endeffekt haben wir das alles halbwegs hinbekommen, denken wir zumindest...

Was meint ihr?

13.1.07 17:46

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


aigu / Website (15.1.07 13:25)
Tja, das war seltsam bei den Schlagzeugaufnahmen - da habe ich mich doch allen Ernstes von Konrad überzeugen lassen, dass am Schluss kein Schlagzeug mehr spielt; um ein paar Stunden später (zuhause!) dann daraufzukommen, dass es da doch noch einen Schlagzeugpart gibt.


Glückerweise arbeiteten wir digital, d.h.: Schnell mal einen anderen Songpart herüberkopieren, synchron ausrichten und - da wir dieses Stück ja mit Klick eingespielt hatten - schon passte es. Noch schnell einen künstlichen Schluss basteln (ein Beckenschlag von GarageBand!) - und schon merkte man nichts mehr vom Missgeschick.


Ansonsten: Bin verblüfft, mit welch einfachen Mitteln wir von der Instrumentierung her an die Chartsproduktion von Robbie herangekommen sind. Ich weiß nicht, ob jemand das Original von Karl Wallinger und seiner Band "World Party" kennt - aber mit unserer Version liegen wir irgendwo dazwischen


Jürgen (17.1.07 17:10)
Sehr schönes Lied!
In der Strophe kommt Lukas´ Stimme gut zur Geltung. Also mit 15, kaum den Stimmbruch geschafft, und dann so singen, das ist allerhand! Im Refrain aber müsste auch die Stimme viel intensiver werden, und das geht wohl nur mit oktavieren. (Dann wird´s aber ganz schön hoch.) Macht das der Robbie?

Die Backgroundstimmen laufen ja immer Gefahr kitschig zu werden - ist aber hier nicht der Fall. Wunderschöne Linie, ganz fein gesungen.

Nur die Streicher gefallen mir nicht. Ich würde sagen, wenn schon Synth-Klang, dann soll es auch nach Synth klingen - oder man hat so gute Samples, dass man es für echte Streicher halten könnte. Das gibt es, aber leider nicht auf dem Dachsberg-Stagepiano.


Luki (19.1.07 22:26)
Vielen Dank für das Feedback!
Beim Refrain hätte man noch einiges rausholen können ( Stimmlich)... aber ich hatte vor der Nummer am meisten "Angst"... irgendwie hab ich schon respekt vor Robbie...

ich finde, der Background passt sehr gut zu meiner Stimme... (lenkt ab )
mir gefällt auch die rockige Gitarre recht gut in der Nummer!
Aber meine "...if there some_body_...." sind meistens etwas falsch...


Satti (22.1.07 18:31)
ihr seits einfach the ones...ned nur she (lara)...da luki a!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen